Routinier Thomas Rupprath hat bei den deutschen Kurzbahn-Meisterschaften der Schwimmer in Essen Kurs auf seinen 76. nationalen Titel genommen. Der 32-Jährige zog über 50 m Rücken in 23,36 Sekunden als Vorlaufschnellster ins Finale ein und blieb dabei nur 12 Hundertstel über seinem deutschen Rekord.

Weltrekordler Steffen Deibler hielt sich dagegen im Vorlauf über 50 m Schmetterling noch zurück.

Der Hamburger trat ohne Anzug und nur in langer Hose an und musste in 22,95 Sekunden Johannes Dietrich aus Wiesbaden (22,71) vor sich dulden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel