Caroline Ruhnau hat bei den nationalen Kurzbahn-Meisterschaften der Schwimmer in Essen einen deutschen Rekord über 100 m Brust aufgestellt.

Die Lokalmatadorin schraubte bei ihrer erfolgreichen Titelverteidigung die Marke auf 1:04,78 Minuten und blieb damit 34 Hundertstel unter der zwei Wochen alten Marke der Wuppertalerin Sarah Poewe, die sich in 1:05,05 mit Platz zwei begnügen musste.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel