Der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) setzt auch nach dem Ende der High-Tech-Anzüge und der Rückkehr zu Textil ab 2010 auf die freie Wahl der Wettkampfbekleidung für seine Athleten.

"Ich möchte, dass unsere Schwimmer in dem für sie jeweils besten Material starten", sagte DSV-Sportdirektor Lutz Buschkow am Rande der nationalen Kurzbahn-Meisterschaften in Essen:

"Ich möchte den Athleten auch gar nicht erst ein Alibi oder eine Entschuldigung für schlechtere Leistungen geben."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel