Der Würzburger Thomas Rupprath hat bei der Kurzbahn-EM in Istanbul zwar Silber mit der deutschen 50-m-Lagenstaffel gewonnen, aber seinen Europarekord über 50 m Rücken verloren.

Stanislaw Donez schlug als Startschwimmer der siegreichen russischen Staffel in 22,86 Sekunden an und blieb damit fünf Hundertstel unter der alten Bestmarke von Rupprath, die dieser beim deutschen Meistertitel vor zwei Wochen in Essen aufgestellt hatte.

Zuvor hatte Donez bereits über 200 m Rücken EM-Gold geholt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel