Der Russe Stanislaw Donez hat bei der Kurzbahn-EM in Istanbul seinen zweiten Europarekord aufgestellt.

Donez schlug im Vorlauf über 50 m Rücken als Bester in 22,80 Sekunden an und war damit noch einmal um sechs Hundertstelsekunden schneller als bei seinem Auftritt als Startschwimmer der siegreichen russischen Staffel am Tag zuvor.

Als Vorlaufzweiter (23,02) zog auch Thomas Rupprath, der bis zur EM die europäische Bestmarke gehalten hatte, ins Halbfinale ein. Auch Marko Di Carli schaffte (23,92) den Sprung in die nächste Runde.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel