Italiens Schwimm-Diva Federica Pellegrini will nach den Olympischen Spielen 2012 in London ihre Karriere beenden. Die 21-jährige erklärte, sie arbeite derzeit daran, eine "neue Motivation" bis zu den Sommerspielen zu finden.

Seit dem Tod ihres langjährigen Trainers Alberto Castagnetti im Oktober trainiert die Doppel-Weltmeisterin mit dem neuen Coach der italienischen Schwimmnationalmannschaft Stefano Morini.

In London will Pellegrini über 100 m Freistil auch das Duell mit der Berliner Olympiasiegerin Britta Steffen suchen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel