Der ungarische Schwimm-Star Laszlo Cseh ist bei der Kurzbahn-EM in Istanbul seiner Favoritenrolle über 400 m Lagen gerecht geworden und hat Gold in Weltrekordzeit geholt.

Der 24-Jährige siegte in 3:57,27 Minuten und blieb damit knapp zwei Sekunden unter seiner bisherigen Bestmarke (3:59,33), die er am 14. Dezember 2007 in Debrecen aufgestellt hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel