Der ASC Duisburg steht in der 2. Quali-Runde der Wasserball-Euro-League vor einer schier unlösbaren Aufgabe.

Die Westdeutschen bekamen in CN Posillipo Neapel und Jug Dubrovnik die Sieger der Jahre 2005 und 2006 zugeteilt. Weitere Gegner sind Sintes Kasan, Budvanska Rivijera Budva und Olympic Nizza.

Rekordmeister Wasserfreunde Spandau 04 muss nach Ungarn zu ZF Eger reisen und trifft außerdem auf VK Sibenik, CSM Oradea, CH Kosice und den SC Barcelona.

Nur die jeweils beiden Gruppenersten qualifizieren sich für die nächste Runde.

AD

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel