Annika Lurz wird ihre Karriere trotz des schwachen Abschneidens bei Olympia in Peking fortsetzen, hat eine Teilnahme an den Sommerspielen 2012 in London aber bereits ausgeschlossen.

"Die Olympischen Spiele 2012 werde ich höchstens als Zuschauer und Gast erleben", sagte die 29-Jährige.

In Zukunft will Lurz verstärkt bei Freiwasser-Wettkämpfen antreten. Unter anderem denkt sie an einen Start bei den Deutschen Meisterschaften im kommenden Jahr in Lindau.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel