Superstar Michael Phelps hat bei den offenen Meisterschaften in Paris eine weitere Niederlage hinnehmen müssen.

Der 14-malige Olympiasieger aus den USA schlug über 200 m Freistil in mäßigen 1:47,54 Minuten nur als Dritter hinter dem in Jahres-Weltbestzeit (1:46,30) siegreichen Franzosen Yannick Angel sowie dem Niederländer Sebastian Verschuren (1:46,97) an.

Den Weltrekord auf dieser Strecke hält Deutschlands Sportler des Jahres, Paul Biedermann (Halle/Saale/1:42,00). Phelps hatte bereits am Samstag über 100 m Freistil Schwächen gezeigt, als er im Finale als Achter und Letzter aus dem Becken stieg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel