Thomas Lurz hat zum Auftakt der Schwimm-EM in Ungarn Gold über die olympische 10-km-Distanz gewonnen und dem Deutschen Schwimm-Verband (DSV) einen Start nach Maß beschert.

Der 30 Jahre alte Würzburger triumphierte nach 2006 und 2008 zum dritten Mal in Folge bei einer EM über diese Strecke. Für den erfolgreichsten Freiwasserschwimmer der Geschichte war es der 13. Titel bei Welt- und Europameisterschaften.

Im Plattensee verwies Lurz in 1:54:22,5 Stunden Italiens Weltmeister Valerio Cleri (2,3 Sekunden zurück), den Russen Jewgeni Drattsew (4,1) und den Deutschen Meister Christian Reichert (Wiesbaden/8,5) auf die Plätze zwei bis vier. EM-Neuling Andreas Waschburger aus Saarbrücken wurde mit 51,7 Sekunden Rückstand 17.

Lurz gelang damit die Revanche für Platz sechs vor zwei Wochen bei der WM in Kanada. Er greift am Donnerstag (10.00 Uhr) im Jagdrennen über 5 km nach dem nächsten Titel. Über diese Distanz hatte er vor zwei Wochen WM-Gold gewonnen. An den Start gehen auch Vize-Europameister Jan Wolfgarten und Reichert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel