Der zweifache Weltmeister Paul Biedermann hat die erste Hürde auf dem Weg zum anvisierten Doppel-Gold bei der EM in Budapest genommen.

Der 24-Jährige aus Halle/Saale zog über 400 m Freistil in 3:50,07 Minuten als Vorlaufdritter ins Finale am Montagabend ein. In Clemens Rapp kam auch der zweite Starter des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) als Vorlaufsiebter (3:50,95) weiter.

Schnellster war der Russe Nikita Lobinzew in 3:49,92 Minuten. Frankreichs Shootingstar, der erst 18 Jahre alte Yannick Agnel, qualifizierte sich als Fünfter (3:50,27) für das Finale.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel