Die deutsche 4x100-m-Freistilstaffel hat in Budapest Platz fünf belegt.

Das Quartett des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) mit den Brüdern Steffen und Markus Deibler, Stefan Herbst und Doppel-Weltmeister Paul Biedermann schlug in 3:15,97 Minuten an. Gold gewann Russland (3:12,46) vor dem Favoriten Frankreich (3:13,29) und Schweden (3:15,07).

Biedermann hatte nach einem leicht verpatzten Wechsel als Schlussmann keine Chance mehr, eine Medaille zu ergattern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel