Daniela Samulski aus Essen hat bei der EM in Budapest ohne Probleme den Vorlauf über 100 m Rücken überstanden.

Die Vizeweltmeisterin über die halbe Distanz qualifizierte sich als Zweite in 1:01,05 Minuten für das Halbfinale am Mittwochabend.

Samulski hat bei der EM bereits mit der 4x100-m-Freistilstaffel Gold gewonnen. In Jenny Mensing (1:01,92) erreichte auch die zweite DSV-Starterin den Endkampf.

"Ich bin zufrieden. Mein Ziel ist das Finale, und dann schauen wir mal, was am Ende dabei herauskommt", sagte Samulski.

Ebenfalls eine Runde weiter kam der Darmstädter Marco Koch über 200 m Brust. Der deutsche Rekordhalter zog in 2:12,59 Minuten als Fünftschnellster ins Semifinale am Mittwochabend ein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel