Der deutsche Rekordhalter Marco Koch hat bei der EM in Budapest über 200 m Brust eine Medaille klar verpasst. Der Darmstädter, der im Halbfinale noch die zweitbeste Zeit geschwommen war, musste sich in 2:12,14 Minuten mit Platz sieben begnügen.

Für einen Heimsieg sorgte der Ungar Daniel Gyurta (2:08,95) vor dem Norweger Alexander Dale Oen (2:09,68) und dem Franzosen Hugues Duboscq (2:11,93).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel