Der australische Schwimmer Ryan Napoleon ist nach einem positiven Test auf das Stimulanzmittel Formoterol vom Weltverband FINA für drei Monate gesperrt worden.

Das teilte der australische Schwimm-Verband mit. Der 20-Jährige kann somit nicht an den Commonwealth Games in Neu Delhi teilnehmen, für die er sich über 400 m und 1500 m Freistil qualifiziert hatte.

Der Weltverband berücksichtigte Napoleons Erklärung, er habe das Mittel durch einen falsch beschrifteten Asthma-Inhalator aufgenommen. "Es wurde ein Fehler gemacht, das hat der FINA-Ausschuss akzeptiert. Ich verstehe, dass ich als Sportler die Verantwortung dafür trage, meine Medikamente sorgfältig zu überprüfen", sagte Napoleon.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel