Der französische Europameister Frederick Bousquet ist nach einem positiven Doping-Test auf die Stimulans Heptaminol vom französischen Verband für zwei Monate gesperrt worden.

"Ich kann bestätigen, dass Bousquet in der Zeit vom 20. September bis 20. November suspendiert ist", sagte Verbands-Geschäftsführer Louis-Frederic Doyez.

Der ehemalige Weltrekordhalter über 50 m Freistil und Olympia-Zweite mit der 4x100-Meter-Freistilstaffel hatte im Juni zur Behandlung einer nicht bekannten Erkrankung eine Salbe verwendet und war anschließend positiv getestet worden.

"Es gibt keine mildernden Umstände. Ich verdiene die Strafe, das ist alles", sagte Bousquet der französischen Sportzeitung "L'Equipe".

Nach Ablauf der Sperre darf der 29-Jährige, der im August in Budapest den EM-Titel über 50 m Freistil gewonnen hatte, bei den nationalen Titelkämpfen im Dezember wieder starten.

Vorausgesetzt, die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA oder der Schwimm-Weltverband FINA sehen von einer zusätzlichen Sperre ab.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel