Nach dem Tod des US-Schwimmers Francis Crippen beim Langstrecken-Weltcup am vergangenen Samstag in Fudschaira wird der US-Verband eine eigene Untersuchung einleiten.

"Wir werden herausfinden, was mit Fran Crippen passiert ist, warum es passiert ist und was man tun kann, damit eine solche Tragödie kein zweites Mal passiert", heißt es in einem offiziellen Statement des Verbandes USA Swimming.

Auch der Weltverband FINA hat eine Untersuchung des Falles eingeleitet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel