Laure Manaudou wird beim Kurzbahn-Weltcup in Berlin an den Start gehen.

Die 22-jährige Französin meldete für die letzte Station der Serie für die Strecken über 100- und 200-m-Freistil, 50-, 100- und 200-m-Rücken sowie über 100-m-Lagen.

Mit Spannung erwartet wird in der Hauptstadt auch der Auftritt der neuen Weltrekordler-Generation aus Australien. Robert Hurley und Matt Jaukovic schwammen beim Weltcup im heimischen Sydney Weltrekorde auf der Kurzbahn.

Über 500.000 Dollar Preisgeld werden am 15./16. November in Berlin ausgeschüttet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel