Yannick Lebherz hat zum Auftakt der nationalen Schwimm-Meisterschaften in Wuppertal für den ersten deutschen Kurzbahn-Rekord nach dem Verbot der High-Tech-Anzüge gesorgt.

Der 21-Jährige schraubte über 400 m Lagen die Marke auf 4:08,52 Minuten und blieb dabei 53 Hundertstelsekunden unter seiner zwei Jahre alten Marke. Allerdings verpasste Lebherz die geforderte Norm für die EM vom 25. bis 28. November in Eindhoven um 48 Hundertstel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel