Europameister Marco Koch hat bei der Kurzbahn-WM in Dubai über 200 m Brust Platz vier belegt.

Damit wartet der Deutsche Schwimm-Verband weiter auf die erste Medaille.

Koch schlug in 2.05,15 Minuten an.

Der Darmstädter war als Dritter ins Finale eingezogen.

Den Titel sicherte sich der Japaner Naoya Tomita (2.03,12) vor dem Ungarn Daniel Gyurta (2:03,47) und dem Australier Brenton Rickard (2:04,33).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel