Schwimmer Marco Koch hat beim Kurzbahn-Weltcup-Finale in Berlin den deutschen Rekord gebrochen.

Der Endrunden-Vierte schwamm die 100 m Brust in 58,96 Sekunden fünf Zehntelsekunden schneller als Michael Fischer vor acht Jahren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel