Nach zwölf Jahren wird Berlin 2014 wieder Austragungsort der Schwimm-Europameisterschaft sein.

Die 32. Titelkämpfe im Schwimmen, Wasserspringen, Synchronschwimmen und Langstrecken-Schwimmen wurden bei der Tagung des Europa-Verbandes LEN in Luxemburg an die deutsche Hauptstadt vergeben, die 1978 auch WM-Schauplatz war. Zusätzlich wird die EM im Wasserspringen 2013 und 2015 in Rostock ausgetragen.

"Die EM 2002 war eine sehr erfolgreiche. Wir werden versuchen, diese 2014 noch zu toppen", erklärte Präsidentin Christa Thiel vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV).

2014 werden die Wettbewerbe im Wasserspringen und Synchronschwimmen wie bereits 2002 in der Schwimm- und Sprunghalle im Berliner Europa-Sportpark ausgetragen, die im Schwimmen im benachbarten Velodrom.

Das Freiwasserschwimmen soll im Zentrum Berlins stattfinden, der genaue Austragungsort ist noch offen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel