Der australische Schwimmer Nick D'Arcy hat zugegeben, im März seinen ehemaligen Teamkollegen Simon Cowley in einem Nachtclub in Sydney geschlagen und verletzt zu haben.

Wie D'Arcys Anwalt Jack Leitner erklärte, habe sich der 21-Jährige dabei aber nur verteidigt.

Bei der Schlägerei hatte D'Arcy seinem Ex-Kollegen Nase und Kiefer gebrochen. D'Arcy war wegen des Vorfalls trotz sportlicher Qualifikation vom australischen NOK von den Olympischen Spielen in Peking ausgeschlossen worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel