Nach seinem Titel über 50 m Freistil hat Marco di Carli bei der Schwimm-DM in Berlin auch über die doppelte Distanz die nationale Konkurrenz beherrscht und in deutscher Rekordzeit das WM-Ticket gebucht.

Der Frankfurter schlug in einem packenden Rennen in 48,24 Sekunden an und blieb damit 15 Hundertstelsekunden unter der alten Bestmarke von Doppel-Weltmeister Paul Biedermann.

Der Titelverteidiger aus Halle/Saale wurde Zweiter und verfehlte in 48,66 Sekunden wie schon über 400 m Freistil erneut die WM-Norm. Bronze sicherte sich Kurzbahn-Europameister Markus Deibler (Hamburg/49,11).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel