Ex-Europameister Helge Meeuw hat bei der Schwimm-DM in Berlin seine Qualifikation für die Weltmeisterschaften in Shanghai (16. bis 31. Juli) perfekt gemacht.

Der WM-Zweite aus Magdeburg holte sich in 53,47 Sekunden den Titel über 100 m Rücken und knackte damit wie schon im Vorlauf die WM-Normzeit. Zweiter wurde 50- und 100-m-Freistilmeister Marco di Carli (54,43) vor seinem Frankfurter Teamkollegen Jan-Philip Glania (55,10.)

Am Freitag über die halbe Distanz hatte der angehende Arzt Meeuw, der nach über einem Jahr Auszeit mit einer Baby- und Unipause zurückkehrte, trotz des Meistertitels die geforderte Zeit um 24 Hundertstelsekunden verpasst.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel