Der Wuppertaler Christian vom Lehn hat bei der Schwimm-DM in Berlin überraschend die Norm für die Weltmeisterschaften in Shanghai (16. bis 31. Juli) geschafft.

Der 19-Jährige siegte über 200 m Brust in 2:08,97 Minuten und blieb nur sechs Zehntel über dem deutschen Rekord von Marco Koch aus dem Jahr 2009.

Vom Lehn hatte am Samstag schon über 100 m seinen ersten deutschen Meistertitel gewonnen.

Titelverteidiger Koch fehlte im Finale. Der Kurzbahn-Europameister aus Darmstadt musste wegen starker Rückenschmerzen ins Krankenhaus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel