Mit Platz zwei über 100 m Brust hat die Wuppertalerin Sarah Poewe beim WM-Test der Schwimmer in Rom für das beste deutsche Ergebnis gesorgt.

Die 28-Jährige musste sich beim Sieben-Hügel-Meeting in 1:08,76 Minuten nur der dänischen Vize-Europameisterin Rikke Möller-Pedersen (1:08,32) geschlagen geben.

Alle anderen deutschen Starter schwammen am Podest vorbei. Die Wiesbadenerin Jenny Mensing erreichte über 50 m Rücken in 29,06 Sekunden den vierten Rang.

14 Athleten aus dem 24-köpfigen Kader für die Weltmeisterschaft in Shanghai (16. bis 31. Juli) sind bei dem dreitägigen Schwimmfest am Start und bleiben danach für ein einwöchiges Trainingslager in der Ewigen Stadt.

Die beiden Doppel-Weltmeister Britta Steffen und Paul Biedermann fehlen in Rom. Während Steffen daheim in Berlin trainiert, bereitet sich ihr Lebensgefährte auf Teneriffa auf den Saisonhöhepunkt in Fernost vor.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel