Walentina Artemjewa hat bei der Kurzbahn-EM in Rijeka ihren zweiten Europarekord aufgestellt.

Die Russin blieb im Halbfinale über 50 m Brust in 29,77 Sekunden nochmal sechs Hundertstel unter ihrer eigenen Bestmarke, die sie erst im Vorlauf aufgestellt hatte (29,83).

Titelverteidigerin Janne Schäfer zog als Zweite (30,45) ins Finale ein. Kerstin Vogel verpasste als Neunte (31,13) knapp den Einzug in den Endlauf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel