Die russische Team-Olympiasiegerin Natalia Ischtschenko hat bei den Weltmeisterschaften in Shanghai ihr zwölftes WM-Gold im Synchronschwimmen gewonnen.

Nach ihrem Duett-Triumph mit ihrer Partnerin Swetlana Romaschina gewann die 25-Jährige mit 98,550 Punkten auch das Solo-Finale der Freien Kür.

Silber ging an Andrea Fuentes aus Spanien (96,520), Bronze holte sich die Chinesin Sun Wenyan (95,840).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel