Freiwasser-Rekordweltmeister Thomas Lurz hat dem Deutschen Schwimm-Verband (DSV) bei der WM in Schanghai innerhalb von 24 Stunden die zweite Medaille beschert.

Der 31-Jährige aus Würzburg gewann zusammen mit Jan Wolfgarten und Isabelle Härle im Teamwettbewerb über fünf Kilometer Bronze. In 57:44,2 Minuten musste das deutsche Trio nur den USA und Australien den Vortritt lassen.

Am Vortag hatte Lurz über zehn Kilometer Platz zwei belegt. Nach fünfeinhalb Wettkampftagen hat der DSV damit bereits fünf Medaillen gewonnen - zweimal Silber und dreimal Bronze.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel