Die US-Stars Michael Phelps und Ryan Lochte sind nach der überraschenden Staffel-Pleite bei der WM in Schanghai sauer.

"Das stinkt mir", sagte Rekord-Weltmeister Michael Phelps, nachdem der Abonnementsieger über 4x100 m Freistil hinter Australien und Frankreich nur zu Bronze geschwommen war. "Es ist hart, so die WM zu beginnen", meinte der 26-Jährige, der als Startschwimmer hinter dem Australier James Magnussen zum ersten Wechsel anschlug.

Noch verärgerter war Lochte, der nicht mitschwimmen durfte. "Ich hätte mir gewünscht, ich wäre dabei gewesen", sagte der Doppel-Olympiasieger von Peking, der vom Trainerteam nicht aufgestellt worden war. "Wir haben die besten Jungs der Welt", stellte Lochte kopfschüttelnd fest, "sie haben alles gegeben."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel