US-Star Ryan Lochte hat bei der WM in Schanghai sein drittes Gold gewonnen.

Der 26-Jährige, der schon über 200 m Freistil und 200 m Lagen triumphiert hatte, ließ auch im Finale über 200 m Rücken seinen Konkurrenten keine Chance.

In 1:52, 96 Minuten schlug der Olympiasieger deutlich vor dem Japaner Ryosuke Irie (1:54,11) und dem Amerikaner Tyler Clary (1:54,69) an.

Es war sein ingesamt zehnter WM-Titel. Der Darmstädter Yannick Lebherz war im Halbfinale ausgeschieden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel