Weltrekordlerin Jessica Hardy hat sich bei der Schwimm-WM in Schanghai den Titel über 50 m Brust zurückgeholt.

Die Amerikanerin, die vor zwei Jahren in Rom wegen einer Dopingsperre zuschauen musste, siegte in 30,19 Sekunden vor der russischen Titelverteidigerin Julija Efimowa (30,49) und ihrer US-Landsfrau Rebecca Soni, die über 100 und 200 m sowie mit der Lagenstaffel triumphiert hatte (30,58).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel