Der amerikanische Olympiasieger Brendan Hansen hat ein erfolgreiches Comeback nach drei Jahren Wettkampfpause gefeiert.

Bei den US-Meisterschaften in Stanford/Kalifornien siegte der 29-Jährige über 100 m Brust in 1:00,08 Minuten. Mit dieser Zeit hätte Hansen, der 2004 und 2008 mit der US-Lagenstaffel Olympiagold geholt hatte, bei den Weltmeisterschaften in Schanghai eine Woche zuvor immerhin Platz sechs belegt.

Superstar Ryan Lochte, der in Shanghai fünf Goldmedaillen gewonnen hatte, ging in Stanford ebenfalls über die selten von ihm geschwommenen 100 m Brust an den Start, verpasste aber als 24. der Vorläufe das Finale (1:02,96).

Weltmeisterin Dana Vollmer siegte wie in China über 100 m Schmetterling (57,26).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel