Oft wurde Asthma diagnostiziert, um Spitzensportlern Doping ohne Folgen zu ermöglichen.

Nun verriet Federica Pellegrini der italienischen Nachrichtenagentur "Ansa", dass sie unter dieser Krankheit leide.

"Ich habe Tests durchführen lassen und herausgefunden, was mein Problem ist. Ich habe Asthma. Für Wettkämpfe ist das aber kein Problem", so die 200-m-Freistil-Olympiasiegerin.

Grund für die Untersuchung: Bei den nationalen Wintermeisterschaften musste die 20-Jährige ihr Rennen über 800 m mit akuten Atemproblemen abbrechen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel