Britta Steffen wünscht sich hundertprozentiges Vertrauen in ihre Anti-Doping-Haltung.

"Mein Riesentraum wäre, hundertprozentig beweisen zu können, dass ich sauber bin. Dann kann einem keiner mehr", sagte die zweifache Olympiasiegerin dem Magazin "Die Zeit". Aber dazu müsse "ich mich wohl 24 Stunden am Tag mit einer Webcam beobachten" lassen, so die "Sportlerin des Jahres". "Die Frage, ob man solche Leistungen wirklich nur mit gesunder Ernährung und Mental-Training bringen kann, ist ein Totschlag-Argument. Damit muss ich wohl leben."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel