Australiens Schwimm-Star Ian Thorpe hat beim Meeting in Luxemburg das Finale über 100 m Freistil erreicht.

Einen Tag nach seinem vierten Platz über die doppelte Distanz schwamm der 29-Jährige in 50,82 Sekunden als Drittschnellster in den abendlichen Endlauf. Zuvor hatte der fünfmalige Olympiasieger, der nach fünf Jahren Wettkampfpause die Qualifikation für die Spiele in London anpeilt, auf einen Start über 100 m Schmetterling verzichtet.

Vorlaufschnellster über 100 m Freistil war der Belgier Jasper Aerents (49,79) vor dem Hamburger Markus Deibler (50,72), der somit im Duell mit Thorpe nach Rang zwei über 200 m Freistil erneut die Nase vorn hatte.