Britta Kamrau-Corestein wurde beim Auftakt der Grand-Prix-Saison im Freiwasserschwimmen knapp geschlagen: Nach 57 km im Rio Coronda musste sich die 29-Jährige, die sich vor allem in Mexiko auf die Saison vorbereitet hatte, im Ziel im argentinischen Santa Fe der Niederländerin Linsy Heister geschlagengeben.

Bei den Männern siegte der Bulgare Petar Stojchev, der in den vergangenen acht Jahren jeweils die Gesamtwertung gewonnen hatte.

Alexander Studzinski und der schon 42 Jahre alte Christof Wandratsch gaben nach der Hälfte der Strecke auf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel