Obwohl Michael Phelps den Genuss von Marihuana eingestanden hat, droht dem Rekord-Olympiasieger keine Sperre.

"Einige Substanzen sind nur im Wettkampf verboten. Dazu zählt der in Marihuana enthaltene Wirkstoff THC", erklärt Anja Berninger, den Sachverhalt. "Die Anti-Doping-Agenturen werden keine Schritte einleiten. Ich kann mir aber vorstellen, dass er künftig bei Wettkämpfen gezielt auf THC getestet wird", schätzt die Justiziarin der Nationalen Anti-Doping-Agentur die Situation für den achtfachen Gold-Gewinner von Peking ein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel