Der inzwischen zurückgetretene Superstar Michael Phelps ist vom Weltverband FINA zum Beckenschwimmer des Jahres 2012 gewählt worden.

Der Amerikaner hatte bei den Sommerspielen in London vier Siegen eingefahren und damit seine phänomenale Olympiabilanz auf 18 Goldmedaillen ausgebaut.

Bei den Frauen setzte sich Phelps' Landsfrau Missy Franklin durch. Die erst 17-Jährige hatte in London ebenfalls vier Mal triumphiert.

Bei der Wahl zum Freiwasserschwimmer des Jahres hatte der Würzburger Thomas Lurz wie schon im Olympiarennen gegen den Tunesier Oussama Mellouli das Nachsehen. Die Ungarin Eva Risztov setzte sich bei den Frauen durch.

Ilja Zacharow (Russland) sowie Wu Minxia (China) wurden zu den besten Wasserspringern und Josip Pavic (Kroatien) sowie Maggie Steffens (USA) zu den besten Wasserballern des Jahres gewählt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel