Der Russe Nikolai Skwortsow hat bei den nationalen Kurzbahn-Meisterschaften in St. Petersburg für den ersten Schwimm-Weltrekord in diesem Jahr gesorgt.

Über 200 m Schmetterling verbesserte der Kurzbahn-Europameister seine erst Mitte Dezember in Rijeka/Kroatien aufgestellte Bestmarke um sieben Hundertstelsekunden auf 1:50,53 Minuten.

2008 hatte es im Schwimmsport eine Flut von 108 Weltrekorden gegeben, die vor allem auf die neuen High-Tech-Anzüge zurückgeführt worden waren.ad

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel