Der in eine Wasserpfeifen-Affäre verwickelte Michael Phelps hat nach dem Verlust eines Sponsoren-Vertrags Unterstützung erhalten: Die US-Kiffer-Vereinigung Marijuana Policy Project (MPP) hat zu einem Boykott des Lebensmittel-Unternehmens aufgerufen.

"Wir sind der Meinung, dass es heuchlerisch ist, einen so verdienten Athleten wegen einer Sache fallen zu lassen, die 40 Prozent der Bevölkerung machen", heißt es in einer MPP-Mitteilung. "Der Sponsor hat übertrieben reagiert und steht damit im Widerspruch zur Meinung der Öffentlichkeit."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel