Weltrekordler Paul Biedermann hat seine Teilnahme an den Schwimm-Weltmeisterschaften in Barcelona wegen seines großen Trainingsrückstands abgesagt. Nach fast zweimonatiger Zwangspause wegen eines Infekts verzichtet der 26-Jährige aus Halle/Saale sowohl auf einen Start bei der DM in Berlin (25. bis 28. April) als auch bei der WM in Spanien (19. Juli bis 4. August).

"Ich fühle mich nicht in einer sportlich stabilen Form, um bei der kommenden Weltmeisterschaft konkurrenzfähig antreten zu können", sagte der Doppel-Weltmeister von 2009: "So einen langen Trainingsausfall kann man nicht einfach so aufholen." Biedermann, der bei den Olympischen Spielen 2012 die angepeilte Medaille verpasste, will auf die komplette Langbahnsaison verzichten und erst zur Kurzbahn-Saison mit der EM in Dänemark zurückkehren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel