Australiens Idol Ian Thorpe wird nach seinem Scheitern bei der Qualifikation für Olympia in London auch nicht an den Weltmeisterschaften in Barcelona (19. Juli bis 4. August) teilnehmen.

Wie der australische Verband Swimming Australia (SA) am Freitag mitteilte, verzichtet der fünfmalige Olympiasieger auf eine Teilnahme an den am 26. April beginnenden nationalen Meisterschaften, die gleichzeitig die WM-Ausscheidung sind.

Der elfmalige Weltmeister Ian Thorpe war 2006 zurückgetreten, hatte aber 2011 nach fünfjähriger Pause seine Rückkehr ins Becken verkündet.

Ziel war ein Start in London. Bei den Trials scheiterte der "Thorpedo" allerdings deutlich.

Daraufhin nannte der 30-Jährige die WM 2013 in Barcelona, die Commonwealth Games in Glasgow 2014 und sogar Olympia 2016 in Rio de Janeiro als nächste Ziele.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel