Der Welt-Verband FINA hat den Streit um die Kleidung der Athleten beendet. Bei einer Sitzung in Dubai wurden neue Richtlinien verabschiedet, nach denen in Zukunft Nacken, Schultern und Knöchel nicht mehr bedeckt sein dürfen.

Weiter darf das Material nicht dicker als einen Millimeter sein und der Auftrieb nicht mehr als ein Newton pro 100 Gramm betragen. Die Regeln treten ab sofort in Kraft.

Nach einer Flut von Welt- und Europarekorden in neuen High-Tech-Anzügen 2008 hatten mehrere nationale Verbände die FINA zum Handeln aufgefordert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel