Nick D'Arcy bleibt nach der Disco-Schlägerei, bei der er seinem Kollegen aus dem australischen Team, Simon Cowley, Nase und Kiefer gebrochen hatte, von einer Haftstrafe verschont. Richter John Favretto führte als mildernden Umstand an, dass D'Arcy provoziert worden war und verurteilte ihn zu 14 Monaten auf Bewährung.

Der 21-Jährige, der wegen der Schlägerei aus dem Olympia-Team 2008 geflogen war, hofft auf Begnadigung durch den Verband und einen Start bei den WM, für die er sich bei den nationalen Ausscheidungen qualifiziert hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel