Steffen Deibler, Dorothea Brandt und Franziska Hentke haben dem Deutschen Schwimm-Verband (DSV) am zweiten Tag des traditionsreichen Mare-Nostrum-Meetings in Monaco drei Siege beschert.

Der Olympia-Vierte Deibler (Hamburg) gewann über 100 m Schmetterling in 52,48 Sekunden.

Zudem belegte der Hamburger über 50 m Schmetterling den zweiten Platz (23,66 Sekunden).

Dorothea Brandt (Essen), mit vier Titeln erfolgreichste Teilnehmerin bei den deutschen Meisterschaften Anfang Mai in Berlin, setzte sich in 31,04 Sekunden im Finale über 50 m Brust mit zwei Hundertstelsekunden Vorsprung gegen die Dänin Rikke Moeller Pedersen durch.

Franziska Hentke (Magdeburg) sicherte sich über 200 m Schmetterling in 2:07,73 Minuten den Titel.

Zudem gewann Marco Koch (Darmstadt), der bereits am ersten Tag triumphiert hatte, die Silbermedaille über 100 m Brust (1:00,47 Minuten).

Hendrik Feldwehr (Essen) holte über 50 m Brust in 28,00 Sekunden Bronze.

Als nächste wichtige Station auf dem Weg zu den Europameisterschaften im Sommer in Berlin (13. bis 24. August) steht am kommenden Wochenende die "Trofeo Sette Colli" in Rom auf dem Programm.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel