vergrößernverkleinern
Paul Biedermann weiß noch nicht, wie viele Rennen er schwimmen kann
© getty

Schwimmstar Paul Biedermann hat mit einem Sieg bei der Trofeo Sette Colli in Rom ein positives Zeichen vor den Europameisterschaften in Berlin gesetzt.

Der Weltrekordler aus Halle schwamm die 400 Meter Freistil in 3:48, 70 Minuten und verwies den Italiener Gabriele Detti (3:49,43) auf Rang zwei.

Für den 27-jährigen Biedermann war es die zweitbeste Zeit in dieser Saison, nur bei den nationalen Meisterschaften Anfang Mai in Berlin war er schneller (3:47,89).

Ebenfalls einen Sieg verbuchte Sarah Köhler über 1500 m Freistil in 16:29,96 Minuten. Über 100 m Brust landete der Darmstädter Marco Koch auf Rang drei (1:00,70 Minuten).

Hier gibt es alles zum Schwimmen

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel