Rekordolympiasieger Michael Phelps hat seinen starken Auftritt beim Schwimm-Grand-Prix in Santa Clara/Kalifornien mit einem weiteren Podiumsplatz abgerundet.

Der 28-Jährige aus Baltimore schlug am Sonntag über seine einstige Paradestrecke 200 m Lagen nach 1:59,76 Minuten als Dritter an. Vor ihm lagen nur seine Klubkollegen Conor Dwyer (1:59,49) und Chase Kalisz (1:59,53).

Zum Auftakt am Freitag hatte sich Phelps den Sieg über 100 m Schmetterling mit Landsmann Tom Shields teilen müssen (beide 52,11 Sekunden).

Danach sicherte sich Phelps über 100 m Freistil in 48,80 Sekunden Platz zwei hinter Olympiasieger Nathan Adrian (48,17).

Am Samstag über 200 m Freistil war nur Phelps' französischer Trainingspartner und Doppel-Olympiasieger Yannick Agnel in 1:46,99 Minuten schneller als der 18-malige Goldmedaillengewinner, der seine Saisonbestzeit über 1:49,61 aus dem Vorlauf verbessern konnte (1:48,20).

Phelps hatte seine Karriere nach den Olympischen Spielen 2012 beendet, 20 Monate nach seinem letzten Rennen in London war der Superstar im April ins Becken zurückgekehrt.

Einen Start bei Olympia 2016 in Rio de Janeiro hatte er bislang stets offen gelassen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel